Niedersachen klar Logo

Kunstausstellungen in der Abteilung Damaschke

Ausstellung

Fotoausstellung

„internationale Studientagungen des niedersächsischen Justizvollzuges“

in der Abteilung Damaschke

Seit 2005 fanden in Niedersachsen und in Polen regelmäßig Tagungen und Treffen zwischen Angehörigen des polnischen und des niedersächsischen Justizvollzuges statt. Mehrfach beteiligten sich außerdem auch Vollzugsbedienstete aus Tschechien und Ungarn an diesen Veranstaltungen.

Besonders intensiv sind die Kontakte zwischen Niedersachsen und der Regional-direktion Poznan (Posen). Im Bereich des Justizvollzuges bestehen z. B. Partnerschaften zwischen den Justizvollzugsanstalten Hannover und Poznan sowie zwischen Wolfenbüttel und Wronki.

Die Tagungen in Niedersachsen wurden regelmäßig mit von der Niedersächsischen Staatskanzlei zur Verfügung gestellten Finanzmitteln bestritten. Diese Haushaltsmittel wurden für die Unterbringung und Verpflegung der Teilnehmenden im Bildungsinstitut oder anderen Einrichtungen sowie für erforderliche Transportkosten und Gastgeschenke benötigt.

Zuletzt fanden im Sommer 2015 eine Studientagung in der Region Posen und im Juli 2016 eine Veranstaltung im Bildungsinstitut Wolfenbüttel statt. An diesen Tagungen haben auch Mitglieder des Hauptpersonalrats bei dem Niedersächsischen Justizministerium unter der Leitung von Herrn Justizoberamtsrat Weirich teilgenommen. Ein besonderes Erlebnis war im Sommer 2015 die Teilnahme an einer Feierstunde in der polnischen Justizvollzugsschule in Kalisz/Bezirk Poznan.

Soweit die Tagungen in der Vergangenheit in Niedersachsen stattfanden, wurden dabei die verschiedenen Regionen des Landes einbezogen. So wurden bereits Tagungen im Emsland, in der Region Vechta, im Raum Göttingen, in Hameln und wiederholt im Bereich Braunschweig/Wolfenbüttel durchgeführt.

Der Unterzeichner hat seit 2005 die Tagungen als zuständiger Referent im Niedersächsischen Justizministerium für die europäischen Angelegenheiten des niedersächsischen Justizvollzuges initiiert. Diese Funktion hat er auch nach seinem Wechsel in die JVA Lingen im Jahr 2007 beibehalten.

Herr Psychologiedirektor Klettke, Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges, hat an den meisten Tagungen in Niedersachsen und in Polen teilgenommen und dabei als ambitionierter Fotograf zahlreiche Aufnahmen gemacht.

Eine Auswahl dieser Fotographien soll ab dem 22. Mai 2017 in der Abteilung Damaschke der JVA Lingen im Verwaltungsgebäude ausgestellt werden.

Die Ausstellungseröffnung, zu der alle Interessierten eingeladen sind, findet am

Montag, 22. Mai 2017 um 15.30 Uhr

statt.

In der Abteilung Damaschke (offener Vollzug) am Grenzweg 39 werden regelmäßig 4x jährlich öffentliche Kunstausstellungen im Verwaltungsgebäude durchgeführt.

Zu jeder Ausstellung gibt es eine Vernissage mit Gästen.

Neben den wechselnden Ausstellungen werden begleitend Kunstwerke von Gefangenen gezeigt.

Für Besucher sind die Ausstellungen eine Bereicherung des kulturellen Angebotes. Die ausstellenden Künstler haben hier eine zusätzliche Plattform, um ihre Werke in einer interessanten Umgebung der Öffentlichkeit zu zeigen.

Die Präsentation und Förderung von Kunst und Kreativität ist Teil des pädagogischen Konzeptes und der Öffentlichkeitsarbeit in der Abteilung Damaschke. Individuelle Persönlichkeitsentwicklung wird über die Auseinandersetzung mit der Kunst, den Künstlern und ihren Werken ermöglicht. Ein Kreativweg mit einem Skulpturenplatz verbindet die Ausstellungsräume mit einem Kreativhaus für Gefangene. Malerei, Steinbildhauerei und Töpferei sind hier die Schwerpunkte.

Wenn Sie zu den Eröffnungen der einzelnen Ausstellungen eingeladen werden oder selbst ausstellen möchten, wenden Sie sich bitte an Herrn Helming.

Die Ausstellungen sind mittwochs von 17:00 - 19:00 Uhr oder nach Voranmeldung unter 0591 6100780 für die Öffentlichkeit zugängig.

Ausstellung Ruth Kumlehn
Artikel-Informationen

20.04.2017

Ansprechpartner/in:
Herr W. Helming

Justizvollzugsanstalt Lingen
Damaschke
Grenzweg 39
49811 Lingen
Tel: 0591/6100-786 oder 775

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln